Bundesschützenfest, Kreisschützenfest und Stadtschützenfest

Neben den jährlichen Schützenfesten eines Ortes oder Stadt, gibt es häufig in vielen Schützenverbänden ein „Gemeinschafts-Schützenfest“. Dieses wird ausgerichtet von dem jeweiligen Schützenbund. Bei uns ist das hier z.B. der Sauerländer Schützenbund.

Hier vor Ort in Meschede wechseln sich die drei verschiedenen Gemeinschaftsfeste jährlich ab. In der Reihenfolge gibt es das überregionale Bundesschützenfest, dann die Kreisebene mit dem Kreisschützenfest und das lokale Stadtschützenfest. Jedes Jahr erhält eine Ortschaft das Recht, das jeweilig anstehende Fest ausrichten zu dürfen. Es wird immer an einen anderen Verein vergeben.

Ein kleiner Blick in die jüngste Historie, welche Vereine welches Fest schon einmal veranstaltet haben:

Bundesschützenfest des Sauerländer Schützenbundes
2001: Schmallenberg
2004: Menden
2007: Warstein
2010: Brilon
2013: Rüblinghausen
2016: Bad Westernkotten
2019: Medebach

Kreisschützenfest des Kreisschützenbundes Meschede
2002: Wennemen
2005: Westfeld
2008: Velmede-Bestwig
2011: Bremke
2014: Meschede-Nord
2017: Heringhausen
2020: Schmallenberg

Stadtschützenfest vom Stadtgebiet Meschede
2003: Remblinghausen
2006: Meschede-Nord
2009: Grevenstein
2012: Wennemen
2015: Freienohl
2018: Eversberg

 

In der Regel finden diese Feste im Anschluss an die normale Saison statt, damit alle Vereine ihre eigenen Feste bereits hinter sich haben. Daher liegen diese Schützenfeste normaler Weise im September.

Sie verlaufen in der Regel sehr ähnlich wie die normalen Schützenfeste. So gibt es ebenfalls ein Vogelschießen. Dieses wird bestritten unter den jeweils aktuell amtierenden Schützenkönigen der teilnehmenden Vereine. Der Sieger wird dadurch für die nächsten drei Jahre der Stadt-, Kreis- bzw. Bundesschützenkönig. Diese Ehre ist auch für den Verein stets von großer Bedeutung.

Für die Zuschauer ist ganz besonders der große Festumzug interessant, der durch alle teilnehmenden Schützenvereine sowie eben so vielen Musikvereinen durchgeführt wird. Nicht selten erstrecken sich die Festumzüge über viele 100m, je nachdem wie groß das Fest ist. Daher bedarf es beim austragenden Verein meistens auch einem oder mehreren großen Festzelten. Nicht selten kommt es vor, dass es abseits der Schützenhalle stattfindet, da der Platz nicht ausreichend ist.